" />

Öffnungszeiten

26.07.2020:

Sommerzeit:

Die Beratungsstelle ist am Dienstag, 28. und Mittwoch 29. Juli offen

Geschlossen am Montag, 27. sowie Donnerstag 30 und Freitag 31. Juli

Normale Oeffnungszeiten ab Montag, 3. August. Materialverkauf von 10.00 - 12.00 und 14.00 - 16.00 oder nach Verinbarung. Am Donnerstag Nachmittag ist eine Diabetesfachfrau für sie da.

Leider können wir kein Material per Post verschicken.

Falls Sie an Grippenzeichen leiden, bitten wir Sie zuhause zu bleiben. Folgen Sie bitte den offiziellen Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit.

Bei Fragen können Sie uns unter Telefon 032 365 00 80 oder via Mail an: info@STOP-SPAM.diabetesbiel-bienne.ch erreichen.

 

Aktuelles 2020

Infos Corona Virus

Generalversammlung Diabetes Biel/Bienne: ABGESAGT!

19.03.20:

Ab Dienstag, 23. März ist die Beratungsstelle nur noch morgens offen. WIr sind telefonisch unter 032 365 00 80 erreichbar, auch für den Materialverkauf. Leider können wir kein Material per Post verschicken.

15.03.20:

An alle Mitglieder und Patienten der Bieler Diabetes Gesellschaft:
Die Generalversammlung vom Montag, 30. März ist abgesagt. Ein Ersatzdatum wird später kommuniziert.

Für Diabetes- und Ernährungsberatungen

 Wir bieten, falls die Situation es erlaubt, die Möglichkeit der telefonischen Beratung an, wenn Sie nicht in die Diabetesberatungsstelle kommen wollen. Anfällige Informationen oder Unterlagen können dann gerne via @mail senden.

 Falls Sie an Grippenzeichen leiden, bitten wir Sie zuhause zu bleiben. Folgen Sie bitte die offiziellen Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit.

 Bei Fragen können Sie uns unter Telefon 032 365 00 80 oder via Mail an: info@STOP-SPAM.diabetesbiel-bienne.ch erreichen.                                        


Aktuelles 2019

Slow up 2019

Slow up 2019 à Soleure


Aktuelles 2018

Slow up 2018

Es war toll!


Amputation bei Diabetikern wegen vergessener Füsse

SRF Puls-Sendung vom 16. April 2018

In der Schweiz müssen jährlich bei rund 1500 Diabetes-Betroffenen Füsse, Zehen oder Beine amputiert werden. Denn Betroffene verlieren oft das Gefühl in den Beinen – und spüren dann selbst schlimme Wunden nicht, die schliesslich Amputationen unumgänglich machen. Mit etwas Überwachung liesse sich das jedoch verhindern.

Die Sendung kann im SRF-Archiv angesehen werden.


Aktuelles 2017

Nationale Strategie Herz- und Gefässkrankheiten, Hirnschlag und Diabetes 2017 - 2024

Herz- und Gefässkrankheiten, Hirnschlag und Diabetes tragen heute in der Schweiz führend zur Krankheitslast bei. Eine Gruppe von Trägerorganisationen hat deshalb unter der Leitung von CardioVasc Suisse die Initiative ergriffen und legt nun eine nationale Strategie vor.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.cardiovascsuisse.ch


DAWN2™ Studie in der Schweiz

Möchten Sie an einer weltweiten Studie zu den Wünschen und Bedürfnissen von Menschen mit Diabetes mellitus teilnehmen?

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Diabetes Ansichten, Wünsche und Nöte (DAWN2™) Studie in der Schweiz